Eine göttliche Botschaft.

Eine Brücke verbindet die Welt der Menschen mit der Welt des Geistes. So ist diese Brücke unsichtbar für das menschliche Auge, aber die Seele ist voll damit vertraut woher sie kommt und wohin sie wieder gehen wird, wenn sie das Erdenkleid abgelegt hat.

 

Die Seele weiß um ihre Existenz! Sie weiß ganz genau, was sie hier will und was sie zu tun denkt - und wohin sie wieder gehen wird, wenn sie die Ebene verlässt. Ein wahrhaftiger Sinn, den gibt es nicht, wenn du ihn „glaubst“ zu finden.

 

Stell dir vor: Es wird eine Ebene mit Leben erfüllt. Eine Ebene die vormals leer war, aber obwohl sie leer war, war sie nicht trostlos. Überall war Leben.

Überall floss das Leben in dieser Ebene und es bedurfte nicht der Menschen, um sich zu füllen. Doch hervorgerufen durch einen wundervollen Gedanken, ein Gedanke der ausging um sich zu füllen! Ein Gedanke verbunden in den wunderschönsten Farben, ist dieser Gedanken auf diese Ebene gekommen die bereits gefüllt war, mit Leben. Dieser Gedanke hat erschaffen. Dieser Gedanke hatte ein Bild in sich und dieses Bild wollte er auf diese Ebene tragen.

Sobald dieser Gedanke vollendet, in seiner Reinheit in seiner Schönheit in seiner hellsten strahlenden Form, hat es sich manifestiert, auf dieser Ebene, der irdischen Realität.

 

Licht war gekommen um Gestalt anzunehmen, eine Gestalt die zuerst die Gabe hatte - sich stets zu verändern. Eine Gestalt, die ihres gleichen aufgebaut hat auf dieser Ebene. Liebe hat Liebe gesucht und Liebe hat Liebe aufgebaut!

So hat Licht und Liebe ihresgleichen gesucht und auch gefunden. Liebe hat sich weiterentwickelt! Fröhlichkeit, tiefste Harmonie war aufgebaut in einer sich stets verändernden Form.

 

Diese Form wurde in Liebe aufgenommen von dem, was bereits da war. Es hat sich eingefügt, es hat bereichert, es hat ausgefüllt und dennoch war da eine Leere, eine Leere die bereits existent war. Denn die Form, die ihres gleichen immer mehr suchte hat sich abgesondert, hat sich getrennt von dem was bisher da war! Hat sich aus der Einheit heraus entwickelt. Ist in diese Leere gefallen in diesen tiefen Spalt der Traurigkeit, in diesen tiefen Abgrund, der sich immer mehr und mehr auftat und verschlang, was bereits da war. Und diese eine Form die sich aufgemacht hatte um Licht und Liebe zu präsentieren, diese Form hat sich voneinander gelöst! Diese Form hat sich aufgeteilt in viele Formen, die voneinander wegstrebten, die nichts mehr miteinander zu tun haben wollten! Und dadurch veränderten sie sich immer mehr und mehr.

 

 

Verloren die Einheit, verloren dieses Merkmal der Einheit und des Lichtes, was sie zuvor gemeinsam hatten und es setzte sich fort, weil sie vergessen hatten, wer sie waren und woher sie kamen.

 

Aber da gibt es eine Hoffnung, die Hoffnung geht über die Erinnerung. Erinnerung an das eine gemeinsame Merkmal! Erinnert euch, an das einzige gemeinsame Merkmal, was ihr habt. Das Licht zu Licht macht und das das Licht wieder in die eine Form zurückbringt aus der sie gekommen ist. Und wenn ihr erneut in dieser einen Form seid in dieser gemeinsamen Form, ist die Erinnerung präsent und ihr könnt nach dieser Erinnerung wieder erneut in die Materie zurückzukehren, aus dieser Erinnerung heraus, um nochmals neu zu gestalten, was in dieser Form in der alles jetzt existiert nicht mehr sein kann. Erinnert euch an das eine gemeinsame Merkmal! Lasst zu, dass die Erinnerung in euch präsent wird! Erinnert euch - kehrt zurück und geht erneut!

 

 

Weitere Publikationen / Unsere Bücher:

 

Aktuelle „Weltenlehrer-Blog New´s“

 

Weiteres Interview:

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0