Wie kam ich dazu eine Vegetarierin und später eine Veganerin zu werden: Statement von Renate

Als Kind war ich am glücklichsten in freier Natur und wenn ich mit meinen Freunden und mit unseren Tieren auf unserem Hof gemeinsam spielen durfte. Die Tiere standen mir immer schon sehr nahe und ich fühlte mich sehr mit ihnen verbunden. Ich hatte ohnehin die Achtung vor allem Leben und der Natur mit in die Wiege gelegt bekommen.

Mehr erfahren

 


Wir möchten euch etwas sehr wichtiges Mitteilen: Meidet den Konsum von Gennahrung! Warum siehe hier: Grünes Licht für Grüne Gentechnik


Was so alles in unserem Essen steckt, was vertuscht und uns verschweigt wird! Mitmachen und Veränderung bewirken, bei Foodwatch!


Könnt ihr euch vorstellen das hier kein Sauerbraten auf dem Teller liegt?!

Wir jedenfalls haben es genossen, dieses leckere Saitan-Schmankel zu essen ;)

LG Christoph, Renate und Thomas

 

Eine super Adresse findet ihr noch hier, schaut mal rein!


Statement von Christoph

Ich habe als Kind gerne Currywurst und Pommes gegessen und Salami Pizza, doch durch wertvolle Aufklärungsarbeit von verschiedenen Organisationen, schau mal hier rein, die sich für andere Lebewesen, die uns Menschen doch sehr ähnlich sind, was unsere Gefühle, wie Schmerz, Freude und Angst anbetrifft, bin ich mit der Zeit ganz davon abgekommen. Ich wollte genau aus diesem Grund, ihr könnt auch dazu sagen: - Aus Liebe - nicht mehr diese Grausamkeiten, wie es heutzutage Millionenfach an unseren Tier - Geschwistern geschieht, unterstützen. Möchtest du denn gegessen werden? Stell dir vor du vertraust jemanden, der dich wärmt, füttert, evtl. mal streichelt oder dich sauber macht - und dann wird eines Tages diese Beziehung, dieses Vertrauen schmerzlichst missbraucht, weil du gegessen werden sollst! Wie findest du diese Vorstellung? Ich stelle mir etwas anderes vor, wie das Leben miteinander geführt werden sollte! Ich möchte dir kein schlechtes Gewissen einreden, ich möchte nur deine Liebe ein klein bischen aus dir heraus kitzeln, kannst du sie spüren? Wie gesagt, ich habe auch mal Fleisch gegessen und ich weiß wovon ich rede, wenn ich davon spreche, wie mit gezielter Augenwischerei und Manipulation in der Medienwelt gearbeitet wird, besonders wenn es darum geht, Geld zu schöpfen, aus dem Leid anderer. Und dabei ist es egal ob es die Natur, ein Mensch oder ein Tier ist!

 

Öffne deine Augen, öffne dein Herz und befreie dich aus der Matrix ;)


Vegetarier und Veganer

Was unterscheidet die beiden voneinander? Das war uns, dem Team von "Weltenlehrer" am Anfang auch nicht bewusst, doch im Grunde genommen ist es ganz einfach: Die Veganer verzichten auf alle Produkte die vom Tier kommen. Die Vegetarier beschränken sich auf den Verzicht von allen Produkten, die vom toten Tier kommen. Das heißt, viele von ihnen essen Eier und Milchprodukte. Unsere tiefste Meinung ist, wir sollten gänzlich auf alles verzichten, wofür ein Tier leiden muss. Hierzu gehört vor allem auch die Massentierhaltung bzw. Folterung und Tötung von Unschuldigen. Die persönlichen Gründe für das Aussteigen sind sehr verschieden. Wir glauben, die meisten Menschen machen es aus demselben Grund wie wir, nämlich aus Mitgefühl den Tieren gegenüber. Diesen wird keine Wahl gelassen, sie werden unfreiwillig dafür benutzt uns mit Eiern, Milch, ihrem Fleisch zu "versorgen", obwohl wir es überhaupt nicht nötig hätten und es auch für unsere Umwelt und die Armen Länder dieser Erde erheblich besser wäre, wenn wir alle zurückgingen auf eine rein pflanzliche Ernährung. Deshalb ist eine vegane Ernährungsweise noch viel mehr wert als eine vegetarische. Doch es ist unsere Meinung, dass es sehr wichtig ist, freiwillig und mit dem Herzen verbunden diesen Weg zu gehen. Es gibt aber auch Menschen, die es aus gesundheitlichen Gründen tun oder auch um das Klima zu schützen oder ganz einfach aus Gründen der Nächstenliebe oder des aktiven Umweltschutzes. Schlussendlich sollten wir aber alle an einem Strang ziehen und dem Mitgefühl die absolute Macht über unser Denken und Handeln einräumen.  Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, was wir euch nur empfehlen können, dann schaut unter den Links nach die wir hier für euch eingerichtet haben.

 

Wir möchten hier jeden ermutigen, sich zu trauen, gegen den Hauptstrom zu schwimmen. Es lohnt sich! Wir können euch aus eigener Erfahrung heraus sagen: Euch geht nichts verloren, sondern ihr gewinnt etwas sehr kostbares hinzu. Nur zu, traut euch, probiert es aus!

 


Bezugsquellen für Vegane Speisen

  • Interview mit Robert Cohen
    Auf der Internetseite NaturalNews.com fand ich ein sehr interessantes Interview, das der Gesundheitsforscher, Autor und mit Preisen ausgezeichnete Journalist Mike Adams mit dem Ernährungs- und Milchexperten Robert Cohen geführt hat. Robert Cohen hat mehrere Bücher über Milch veröffentlicht und betreibt die Webseite NotMilk.com.
    http://www.naturalnews.com/002684_Robert_Cohen_cows_milk.html
  • Bezugsquellen für vegane Speisen und Produkte
  • Vegane Rezepte finden Sie unter:

ist eine beeindruckende Dokumentation


Kosmetik:

 

Wenn du auf gute Naturkosmetik wert legst, aber nicht unbedingt die Zeit und/oder die Lust hast diese selbst herzustellen, empfehle ich die Onlineshops von

 

www.natur-instinkt.de und

 

www.bella-donna.de

 

Meine Lieblingsprodukte kommen von I+M einer Berliner Manufaktur. Das Grapefruit Duschgel ist einfach toll. :-)

 

Sehr umfangreich ist auch das Angebot von

www.mona-naturkosmetik.de - hier erhältst du z.B. auch Pflanzenhaarfarbe von Sante  und das Make-Up von Alva (beide Marken sind sehr empfehlenswert)

 

Ganz frisch von mir entdeckt www.indien-produkte.de ; vor allem die Pflanzenhaarfarben haben es mir angetan, aber natürlich auch der verführerische khol-kajal à la "sex and the city 2" und diverse andere Kleinigkeiten :-)

 

Kleidung:

 

Schöne und vor allem bezahlbare Bio-/Fair Trade-Kleidung findest du unter

 

www.hessnatur.com

 

Falls du selbst nähst, findest du schöne kostenlose Schnittmuster einer hippen Berliner Öko-Marke unter

 

www.pamoyo.com


www.walfang.org

Suchen Sie ein schönes, sinnvolles Geschenk: www.delfinpatenschaft.de