Märchenwald soll für Windräder sterben

Ein Märchenwald soll zerstört werden. Warum?

 

Im hessischen Reinhardswald sollen große Waldflächen für Windkraftanlagen gerodet werden. Gemeint ist der Naturpark "Reinhardswald", der auch als „Schatzhaus der europäischen Wälder“ bezeichnet wird. Das bedeutet ganz klar die  Zerstörung der Tier-  und Pflanzenwelt in einem der ältesten Waldgebiete Europas. Die schwarz-grüne Regierung von Hessen hat diesen Plan für gut befunden.

Link ZDF Frontal21: https://www.zdf.de/politik/frontal-21...

 

Was ist mit den Grünen los? Das muss man sich wirklich fragen. Auf der einen Seite ist ihr Hauptthema Klimawandel, Co2-Steuern, Naturschutz und auf der anderen ist ihnen die Natur, die Pflanzen- und Tierwelt völlig gleichgültig? Aber ja, es geht ja um ihr Lieblingskind , die  Windräder. Das hatte ich ja ganz vergessen. Denn diese sollen das in ihren Augen viel größere Übel, die Atomkraftwerke, ersetzen. Doch hier wird ein Teufel mit Beelzebub ausgetrieben. Das nenne ich Scheinheiligkeit pur! Freie Energie für alle, das wäre die einzige Energie, die dafür stehen würde, was den Grünen einst wichtig war.  - Eure Renate -

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Martina Berthold (Donnerstag, 01 August 2019 10:54)

    Die Grünen haben sich längst an die Freie Marktwirtschaft verkauft.
    So etwas passiert wohl immer dann, wenn eine Oppositionspartei zur Regierungspartei aufsteigt.