Artikel mit dem Tag "Klimakrise"



Das Thema "Klimawandel" steht gleich hinter Corona. Damit eng verbunden ist der Umweltschutz. Damit wird die Rettung der Erde ins Licht der Aufmerksamkeit gerückt. Es dürfte für jeden Menschen absolut klar sein, das unser aller Leben abhängig ist vom Zustand des Planeten auf dem wir leben. Daran gibt es nichts zu rütteln. Der Klimawandel soll angeblich vom Menschen verursacht worden sein, deshalb müssten massive Einschränkungen durch Gesetze ins Leben gerufen werden. Neue Steuern kommen!

Klima- und Naturschutz verlangen, dass wir viel weniger Tierisches essen. Bevormundend ist das nicht, im Gegenteil: Es schützt unsere Freiheit. Darf man in Zeiten der Klimakrise überhaupt noch Fleisch essen? Und darf ein liberaler Staat uns vorschreiben, es nicht zu tun – oder zumindest: weniger tierische Nahrungsmittel zu verbrauchen? Er darf nicht nur, er muss sogar, sagt Felix Ekardt, Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Leipzig und Berlin