Der künstliche Klimawandel - eine Klimaanlage?

Der öffentliche Streit um einen menschengemachten Klimawandel, CO2-Hysterie auf der einen Seite und ein natürlicher Klimawandel auf der anderen spaltet die Gesellschaft. Und genau das ist gewollt. Vielleicht liegt die Wahrheit ja ganz woanders, schaut mal selbst. Etwas Geduld fürs Anschauen lohnt sich! Ein Video von Renate


Nachtrag:

Der Sommer wird abgeschaltet - Schaut euch dieses Video an!

Na, da wird doch mal die Wahrheit gesprochen, natürlich unbewusst, nehmen wir an!

 

Wir haben eine künstliche Wetter-Klimanlage und die kann man steuern, abschalten und einschalten. Natürlich gehört das zu den best gehütesten Geheimnissen der sogenannten Machtelite. Geoengineering, Haarp und Chemtrails in Aktion.

 

 ps://www.weltenlehrer.de/2010/12/05/undercover-die-geistige-spionage-aus-2009/https://www.weltenlehrer.de/2010/12/05/undercover-die-geistige-spionage-aus-2009/

Eine künstliche Klimaanlage ist doch eine tolle Sache. Da soll der Mensch doch nicht undankbar sein.  (Auszug aus Undercover von Renate Schmid, 2009)



Was meint ihr? Schreibt es uns einfach in die Kommentare. Danke! Euer Weltenlehrer Team.

Teile uns mit, was dich bewegt und hinterlasse uns einen Kommentar! Vielen Dank;)


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ina (Dienstag, 26 November 2019 10:28)

    Liebe Renate, vielen Dank für dieses Video! Es spricht mir total aus dem Herzen, konnte ich doch selbst bereits feststellen, dass es vieler starker Pflanzen bedarf, um sich gegen diese Manipulationen zu wehren. Die Brennessel sollte - aufgrund ihrer Eigenschaft als Strahlenschützer - meiner Ansicht nach in jedem Garten zu finden sein. Und wenn auch nicht jeder es schafft, seinen Garten wachsen zu lassen, wie dieser möchte, so empfehle ich, wenigstens einen Teilbereich natürlich wachsen zu lassen. Dann stellt man fest, wieviel Tiere in diesem Teil des Gartens Schutz finden. (Libellen, Schnecken, Vögel, Insekten u.a.) Auch empfehle ich, sich einen natürlichen Sitzplatz unter z.B. Kirschbäumen einzurichten. Die Kirsche ist ebenfalls ein Schutzbaum. Wir haben eine Hängematte zwischen zwei Kirschbäumen aufgehängt und fühlen uns nach nur einer halben Stunde des Ruhens vollkommen erfrischt. So kann man mit der Natur arbeiten, die letztlich sowieso stärker ist als alles künstlich Geschaffene. Wir schauen hin und nicht weg und vertrauen auf die optimale Lösung! Alles Liebe Ina