Prophetie zur Manipulation der Natur

Was sagt Jesus Christus selbst über die Manipulation unserer Natur und unseres Klimas durch lebensfeindliche Technik?

 

 

 

 

 

Neugier ist menschlich und bis zu einem gewissen Grad auch fruchtbar. Doch wenn diese Neugier ausartet in blinde Wissensgier und Machtgier, um alles selbst in der Hand zu haben,

und um die Herrschaft über alles an sich zu reißen, beginnt der Kreislauf der Verderbnis. Hätte Gott an die Erde die Technik weitergeben wollen, hätte er es bereits bei der Erschaffung getan.

Doch er hat Natur erschaffen, als einen eigenen intakten Kreislauf. Mit jeder neuen Waffe, die Menschen erschufen, vernichteten sie gleichzeitig einen Teil ihrer selbst.

 

Geht in euch und fragt euch selbst: „Was hat die lebensfeindliche Technik wirklich an Segensreichem für alle Lebewesen und Mutter Natur gebracht?“ Die Antwort wird aus eurem Herzen aufsteigen, wenn ihr ehrlich zu euch selbst seid.

 

Ich aber sage euch: Wenn der Mensch nicht Vernunft annimmt und in den göttlichen Kreislauf der Liebe zurücktritt, wird ein Plan in Kraft treten, der genau diese Rückbildung zum Tragen

bringen wird. Natur wird wieder zu Natur!

Die Natur bleibt für ewig bestehen, sie ist wie ein unschuldiges lebhaftes Kind, das von lieblosen Menschen beschmutzt und misshandelt wird!

 



Erinnert euch an die Macht der Masse!


Lasst euch nicht blenden, wenn es darum geht, mit dieser Macht Lösungen zu erwirken, die letztendlich für euch alle gleichsam Positives bewirken kann, nämlich dass wirklich daran gearbeitet wird, das Gleichgewicht wieder herzustellen. Dabei helfen aber nicht faule Kompromisse und feierliche Versprechen seitens der Verantwortlichen, es muss von eurer Seite aus kontrollierbar sein und ihr müsst dafür sorgen, dass die Ausführungen dann auch wirklich stattfinden! Hütet euch vor dem Gerangel

der Gruppeninteressen untereinander.

 

Es kann nicht sein, dass in einem so wichtigen Punkt, der euch alle ausnahmslos gleich betrifft, darüber gestritten wird, welche Gruppe welches Resultat für sich erwirken kann. Die Einigkeit ist hier gefragt. Ohne Einigkeit wird es kein endgültiges veränderndes Resultat für die Weltlage geben. Das gemeinsame

Ziel gilt es zu erkennen. „Kann es ein wichtigeres Ziel geben, als euren Planeten

für euch alle zu erhalten?“

 

Auszug aus "Der 13. Schlüssel" von Renate Schmid

 

 

Botschaften von Jesus Christus
Botschaften von Jesus Christus

Weiterführende Blogartikel von Renate Schmid:

 

 

Unsere Bücher und CD´: 

 

 

Weitere Interview´s mit Renate Schmid: 

 

  • Die Endcodierung der Seele / Renate Schmid im Gespräch mit Wulfing von Rohr von Welt im Wandel TV über die Aufgaben der Seele und welche Programmen, Mustern und „Codes“ die reine strahlende Seele überlagert.
  • LAST CALL - Letzer Aufruf / Renate Schmid im Gespräch mit Christoph vom Weltenlehrer Team über was wäre, wenn für jeden Mensch, der jetzt lebt, es seine letzte Chance wäre, seine Seele zu vervollkommnen?
  • Monumente der Lügen / Renate Schmid im Gespräch mit Heike Katzmarzik von Alpenparlament TV über die Monumente der Lügen. 

 

 

Weitere Weltenlehrer-Blog New´: 

 

 

Kontakt:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0